Gardasee/Italien
Limonen, Oliven, Kalkberge und ein blauer Fjord

Datum: 25. Mai bis 2. Juni 2017 (9 Tage)

Alles auf einen Blick

Schwerpunkt: kulturell angereicherte Herbstwanderungen
Wanderungen:
 
auf den Kämmen am nördlichen Gardasee
5 bis 7 Std./Tag (RMZ: 4 bis 5 Std./Tag)
Kartenmaterial: Lagiralpina "Alto Garda" 1:25'000
Ablauf: die Reihenfolge der Touren ist abhängig vom Wetter und wird an Ort und Stelle festgelegt.
Schwierigkeiten:
 
grösstenteils T2, einzelne Passagen T3,
Man beachte die Höhendifferenzen, ein Markenzeichen der hiesigen Berge.
Übernachtung: stationär in einer netten Pension des Typs "Agritur" in der Nähe von Riva del Garda.
Besichtigungen: in Arco, Limone, Riva del Garda, Malcesine
Tiefster Punkt: Gardasee, 65 m
Höchster Punkt: Monte Stivo, 2059 m
Anreise: öV ab Zürich nach Rovereto, Bus nach Riva
Rückreise: mit Bus bis Meran, mit öV zurück
Preis:

 
CHF 1480.- (4 bis 8 Teilnehmer)
CHF 1280.- (9 bis 12 Teilnehmer)
CHF 1080.- (12 bis 15 Teilnehmer)
Extra:
 
Einzelzimmer (nur sehr beschränkt verfügbar),
Getränke, Reise bis Rovereto und zurück.
Datum:
 
Donnerstag, 25. Mai bis Freitag, 02. Juni 2017
(unmittelbar vor Pfingsten)
Teilnehmerzahl: max. 15 Personen
Organisation
und Leitung:
Bernhard Rudolf Banzhaf (Saas-Fee)
 


Der Gardasee oder Benaco, ein tiefer Fjord umsäumt von steilen Bergen.

Allgemeine Informationen
Der Gardasee ist einer der mächtigsten Alpenrandseen. Während seine breite südliche Hälfte in sanften Hügeln eingebettet liegt und schliesslich in die Po-Ebene mündet, bildet der Nordarm einen mächtigen Fjord, der in schroffen, ausserordentlich attraktiven Kalkbergen liegt. Der Spiegel des Gardasees liegt auf lediglich 65 Metern über Meer, und er ist mit 346 Metern sehr tief. Er besticht durch seine tiefblaue Farbe, seine für Wassersportler sehr beliebten Winde und sein ausgesprochen mediterranes Klima, welches den Anbau von Zitrusfrüchten und Oliven ermöglicht. Die Uferpartien gehören zu den beliebtesten Zielen für Touristen, die umfangreiche Berglandschaft darum herum wird jedoch eher wenig besucht.


Gardasee: Wandern mit Weitblick.
3

Kurzbeschreibung der Reise
Wir fahren mit dem Zug ab Zürich via Innsbruck/Brenner oder Zernez/Ofenpass nach Rovereto, wo wir von einem Kleinbus abgeholt werden. Dieser bringt uns nach Riva del Garda, wo wir uns für die ganze Woche in einer sehr sympathischen, heimeligen Herberge inmitten von Olivenhainen und Rebbergen einrichten. Dort werden wir von einer sympathischen Familie mit einheimischen Spezialitäten verwöhnt. Täglich unternehmen wir kürzere oder längere Wanderungen in den Bergen rund um das Nordende des Gardasees. Dabei besteigen wir auch Berggipfel. Der Bus bringt uns jeweils zum Ausgangspunkt und holt uns am Nachmittag beim Endpunkt oder vom Schiffssteg in Riva del Garda ab. Auch werden wir den sehenswerten Botanischen Garten, das Städtchen und das Schloss von Arco ansehen. Täglich machen wir uns in homöopathischen Dosen mit den lokalen Gegebenheiten, Traditionen und geschichtlichen Reminiszenzen vertraut. Die definitive Reihenfolge der einzelnen Wanderziele legen wir vor Ort je nach Wetter fest.


Das Schloss Tenno, Riva del Garda und der Gardasee, links begrenzt durch den Monte Baldo.

Reiseprogramm: Gardasee

Donnerstag, 25. Mai 2017 Hinreise
Besammlung vormittags in Zürich, Zugreise nach Rovereto (entweder via Zernez/Meran oder via Innsbruck/Brenner, je nach Fahrplan). Von dort Fahrt mit einem Kleinbus nach Riva del Garda, Bezug der Herberge. Erstes stimmungsvolles Nachtessen. 4


Das Rifugio San Pietro oberhalb von Ville del Monte.

Freitag, 26. Mai 2017 Monte Misone
Von der Herberge fahren wir zunächst nach Ballino (755 m). Aufstieg im steilen Wald zur Malga Misone (1755 m). Von dort zum Monte Misone (1803 m). Abstieg zurück zur Malga und auf kurzweiligem Waldweg zur Sella di Castiol (ca. 1330 m). Abstieg zur Sella di Calino (962 m) und zur Einkehr im Rif. S. Pietro (976 m). Schliesslich Abstieg nach Ville del Monte und mit Bus zur Herberge, 12 km.


Der Monte Misone (1803 m) thront über dem Gardasee. Riva del Garda im Schatten davor.

Samstag, 27. Mai 2017 Cima di Mughera/Punta Larici
Wir fahren zum Ausgangspunkt in Pregasina (532 m). Auf einem neuen Kammweg steigen wir zunächst zur Punta Larici (908 m). Danach wenden wir uns dem Passo Rocchetta (1159 m) zu. Danach queren wir zur Cima Mughera (1161 m). Steiler Abstieg auf guten Wegen durch das Val Salumi und das Val de Singol bis Limone sul Garda (67 m). Einkehr und Fahrt mit dem Kursschiff nach Riva del Garda. Transfer mit Bus zur Herberge.


Start in S. Barbara zum Monte Stivo.

Sonntag, 28. Mai 2017 Monte Stivo
Einer der Höhepunkte! Wir fahren nach S. Barbara (1169 m), Aufstieg auf Alpweiden über die Malga Stivo (1776 m) zum Monte Stivo (2059 m), sehr umfassende Rundsicht auf die Berge und den Gardasee. Zurück über die Malga Castil (1142 m) zur Einkehr bei der Colonia Monte Velo (ca. 1050 m), wo wir vom Bus abgeholt werden, 11 km. Fahrt nach Riva del Garda.


Genussvolles Wandern am Gardasee.
6

Montag, 29. Mai 2017 Cima della Nara
Eine sehr lohnende, alpine Wanderung! Von Pregasina (532 m) steigen wir hinauf über die Cima al Bal (1260 m) zum Aussichtsberg Cima della Nara (1376 m). Abstieg zum Passo Rocchetta (1159 m) und auf einem Höhenweg über Baita del Gril nach Pregasina zurück. Einkehr im Gasthaus des Dorfs und fahrt mit Bus nach Riva del Garda.


Kammwanderung auf der Cima di Nara.


Am Lago di Ledro.

Dienstag, 30. Mai 2017 Cima Parì
Wir lassen uns in der Nähe der Capanna Grassi (1050 m) absetzen. Aufstieg zur Bocca di Trat (1581 m) und zum Rifigio Pernici. Nun auf Höhenweg zur Bocca di Saval (1740 m). Aufstieg zur Cima Parì (1988 m). Nun über die Malga Saval (1692 m) und die Hänge des M. Cuca nach Pieve di Ledro (668 m) unweit des wunderschönen Ledrosees. Rückfahrt mit Bus in die Herberge.


Cima Parì (1988 m).


Abstieg von der Malga Dalco ins Val Pura.
8

Mittwoch, 31. Mai 2017 Malga Dalco
Wir fahren mit dem Bus nach Limone/La Milanesa (165 m). Aufstieg auf breitem Pfad durch das Val de Singol. Danach steigen wir linkerhand auf einem Bergpfad hinauf zur sehr schön gelegenen Malga Dalco (844 m). Auf einem gepflegten Höhenweg erreichen wir die schroffe, felsige Kerbe des Val Pura, durch das wir nach Limone sul Garda (65 m) absteigen. Fahrt mit Kursschiff nach Riva del Garda und mit Bus zur Herberge.

Donnerstag, 01. Juni 2017 Arco/Malcesine
Der letzte Ferientag, den wir zur Besichtigung von Arco (91 m) und Malcesine (103 m) in Reserve halten. In Arco schauen wir uns den Botanischen Garten, die pittoreske Altstadt und das hoch darüber gelegene Castello (283 m) an. Mittagessen dort. Weiterfahrt nach Malcesine, Rundgang in der Altstadt und Rückfahrt mit dem Kursschiff nach Riva del Garda. Transfer in die Herberge.

Freitag, 02. Juni 2017 Heimreise
Mit dem Bus fahren wir nach Rovereto. Reise per Bahn via Meran/Zernez oder Brenner/Innsbruck nach Zürich/Baden (je nach Fahrplan). Individuelle Heimreise.

Konditionen: Preis
Bei 04 bis 08 Teilnehmern CHF 1480 pro Person
Bei 09 bis 12 Teilnehmern CHF 1280 pro Person
Bei 13 bis 15 Teilnehmern CHF 1080 pro Person

Inkl. Hin- und Rückfahrt ab Rovereto nach Riva del Garda, alle Transfers, Halbpension in Doppelzimmer, trockenes Gedeck.
Exkl. Bahnfahrt Zürich – Rovereto und zurück, Getränke, Picknick (in der Pension erhältlich), evtl. EZ-Zuschlag (sehr beschränktes Angebot) CHF 200

Anmeldung
Per Telefon oder E-Post an mich.

Information
Ich sende euch im Vorfeld der Reise zusätzliche Informationen mittels Rundschreiben (Countdown).

Ausrüstung
Gemäss beiliegender Liste. Als Gepäck eignen sich ein kleiner Rucksack (als Tagesrucksack auf den Wanderungen zu gebrauchen) und eine Tasche oder ein Koffer (der in der Pension zurückgelassen wird). Das Gepäck sollte handlich bleiben, da wir auf der Reise ein paar Mal umsteigen müssen. 9


Wie üblich werde ich dafür sorgen,
dass wir nicht auf den Hund kommen...
(Hüttenhund des Rif. Pernici).

Bernhard Rudolf Banzhaf Reisen und Reportagen
Obere Dorfstrasse 42, Postfach 57 Telefon: 027 957 46 69
3906 Saas-Fee VS Mobile: 079 343 17 55
Web: http://www.banzhaf.org E-Post: banzhaf@bluewin.ch

Bernhard Rudolf Banzhaf
Postfach 57
3906 Saas-Fee VS
Web www.banzhaf.org     E-Post: banzhaf@bluewin.ch

Reisen und Reportagen
Telefon: 027 957 46 69
Mobile: 079 343 17 55
Skype brbanzhaf